Yoga für Schwangere

Schwangerschaft und Geburt gehören zu den wichtigsten Ereignissen im Leben einer Frau und Gedanken an die Geburt sind oft von Unsicherheit und Freude geprägt: Das Üben von Yoga in der Schwangerschaft bietet die Möglichkeit, "Entspannung in der Spannung" zu erlernen.

Konzentration, Engagement, aktiver Einsatz auf der einen Seite verbinden sich mit anderen Qualitäten wie Spüren, Empfinden, geduldiges Geschehen lassen und Abwarten können.

Selbstvertrauen in die Fähigkeiten des Körpers wird sich entwickeln, um um Schwangerschaft und Geburt bewußt erleben und genießen zu erlernen.

Bei der Auswahl der Asanas liegt der Fokus auf: Stabilisierung der Lendenwirbelsäule, Stärkung der Brust- und oberen Rückenmuskulatur, Dehnung der Hüftmuskulatur, Kräftigung des Beckenbodens, Atemwahrnehmung und Atemlenkung.

 

Die Teilnahme ist ab der 14. SSW möglich.

Im Rahmen der Gesundheitsprävention fördern die meisten gesetzlichen Krankenkassen die Teilnahme am Yogaunterricht mit 80% der Kursgebühren (maximal 75 Euro jährlich). Als Geburtsvorbereitung werden die Kosten nach der HebGV abgerechnet und durch die Krankenkassen erstattet.

 

 

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit Heike Brunschier.



Yoga nach der Geburt


Das "Neue Leben" nach der Geburt eines Kindes ist nicht nur durch körperliche Veränderungen sondern auch von sehr unterschiedlichen Empfindungen geprägt.

Yoga ist eine Methode, Körper, Geist und Atem gleichermaßen anzusprechen, Zusammenhänge zu erkennen und im Alltag stabilisierend zu wirken, Der Kurs verbindet Yoga-Haltungen zur Stärkung der Bauch-, Becken- und Beckenbodenmuskeln mit Atem- und Entspannungsübungen.

 

Ein späterer Einstieg ist möglich.

Als Rückbildungskurs werden die Kosten nach der HebGV abgerechnet und durch die Krankenkassen erstattet.

 

 

Bitte nehmen Sie Kontakt auf mit Heike Brunschier.